Spitzentennis bei den Rif Open 2019

Spannende und hochklassige Matches, eine perfekte Turnierorganisation und 64 begeisterte Tennisspielerinnen und Tennisspieler: Das ist die erfolgreiche Bilanz der
5. Rif Open.
 

In insgesamt vier gemischten Gruppen kämpften 64 Damen und Herren vom 26. bis 28. Juli auf den Tennisplätzen des Rifer Tennisclubs nicht nur um Spiel, Satz und Sieg, sondern auch um ITN-Punkte. Trotz enormer Hitze und einzelnen, regenbedingten Verschiebungen gingen am Sonntag Nachmittag die vier Finalspiele über die Tennisbühne. Folgende Gruppensieger wurden ermittelt: 

Gruppe ITN 4.0 – 5.5: Ann-Sophie Schwaiger (UTC Oberalm),
Gruppe ITN 5.6 – 7.0: Martin Bichler (HSV Wals),
Gruppe ITN 7.1 – 8.5: Manuel Lassacher (RTC Rifer Tennisclub),
Gruppe ITN 8.6 und höher: Josef Lainer (TC Golling) 

Wie bereits in den letzten Jahren zeigten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von den Rif Open begeistert. Besonderes Lob gab es für die perfekte Organisation, die ausgezeichnete gastronomische Versorgung und die freundschaftliche, familiäre Atmosphäre. RTC-Obmann Siegfried Döttl und Turnierleiter Alfred Friess sind sich einig: „Bei so viel positiven Rückmeldungen wird es die Rif Open auch 2020 geben”. 
Auch heuer war der Andrang auf einen der begehrten 64 Startplätze riesig: bereits einige Wochen nach Öffnung der Anmeldephase entstanden Wartelisten in allen Gruppen. „Um der großen Nachfrage für unser Turnier nachzukommen, werden wir uns für die Rif Open 2020 etwas besonderes einfallen lassen“, lässt Alfred Friess bereits in die Zukunft blicken.

Vielen Dank an unsere Sponsoren für die zahlreichen Sachspenden und Preise. Ganz besonders bedanken wir uns bei den vielen helfenden Händen unserer Mitglieder, die ganz entscheidend zum Gelingen des Turniers beigetragen haben. 

IMG_4173